Die Monatsversammlung der Grauen Panther Nordwestschweiz vom 6.Februar hat einstimmig folgende Resolution an die beiden Kantonsregierungen veranschiedet:

„Die Grauen Panther Nordwestschweiz sind besorgt darüber, dass die Projektierung eines gemeinsamen Kompetenzzentrums für Geriatrie und Rehabilitation beider Basel ernsthaft ins Stocken geraten ist. Es besteht die Gefahr, dass die beiden Partnerkantone in der geriatrischen Versorgung wieder getrennte Wege gehen und die älteren Menschen je nach Kanton noch lange auf eine optimale geriatrische Versorgung warten müssen.

Die Grauen Panther Nordwestschweiz fordern deshalb von den beiden Kantonsregierungen:

  1. Die älteren Menschen in unserer Region haben Anrecht auf eine medizinische Versorgung auf fortschrittlichem Stand. Inhalt und Form dieser Versorgung haben Priorität vor der Standortfrage.
  2. Die Planung der geriatrischen Spitalversorgung muss in jedem Fall gemeinsam fortgeführt werden.
  3. Die Versorgung muss die geriatrische Behandlungskette sicherstellen und gut an den öffentlichen Verkehr angebunden sein.“

6. Februar 2012