Die Grauen Panther der Region Basel sprechen sich entschieden dagegen aus, die Arbeitslosen-versicherung auf dem Buckel von bestimmten Gruppen – vor allem der Jungen und der über 55jährigen Personen – sanieren zu wollen.  Besonders stossend ist es zudem, ausgerechnet die hohen

Einkommen ab einer gewissen Schwelle von den Solidaritätsbeiträgen auszunehmen.Kantone, welche stark von Arbeitslosigkeit betroffen sind, könnten die maximale Bezugsdauer von Taggeldern nicht mehr erhöhen, wie das heute möglich ist. Es ist im weiteren ebenso unsozial, Entschädigungen zu reduzieren und die Wartefristen für bestimmte Kategorien von Arbeitslosen zu erhöhen. Die Grauen Panther appellieren an die Solidarität zwischen den Generationen und empfehlen, am 26.September ein NEIN in die Urne zu legen.