Die Grauen Panther Nordwestschweiz begrüssen das kantonale Altersleitbild BL als ersten  wichtigen Schritt zu einer umfassenden Alterspolitik im Landkanton. Es ist dies das erste Mal, dass der Bedarf für eine systematische Alterspolitik offiziell anerkannt wird. Die Grauen Panther anerkennen den guten Willen, vermissen indessen die Rolle des Kantons als „Steuermann“ im Umsetzungsprozess. Hauptakteure bleiben die Gemeinden. Ohne Initiative, Koordination und Kontrolle der Umsetzungsmassnahmen durch den Kanton könnte das Leitbild zum Papiertiger werden. Wir verlangen deshalb in in der Vernehmlassung das explizite Festschreiben des Grundsatzes im Leitbild, dass der Kanton für das Einleiten und Fortsetzen des Umsetzungsprozesses verantwortlich ist. Als prioritäre Handlungsfelder sehen die Grauen Panther eine kantonale Ombudsstelle für Altersfragen, die wirksame Koordination all der verschiedenen Dienste und Akteure  verbunden mit einer entsprechenden Information der älteren Bevölkerung, sowie die Förderung generationenübergreifender Projekte.

28. November 2012